365 Minuten Achtsamkeit - Leere

365 Minuten Achtsamkeit
Nimm dir jeden Tag 1 Minute Zeit. Zeit für dich. Spüre in dich hinein, Was nimmst du wahr bei den Gedankensplittern zu dem heutigen Thema. Mit jedem Tag, mit jeder Übung, mit jeder Minute erfährst du immer mehr und mehr über dich...

Heute:

Leere

Leere, Nichts oder doch so viel...

Was hast du für Gefühl, wenn du ins Leere schaust. Kannst du die Leere überhaupt aushalten oder füllst du sie sofort mit Irgendetwas. Lege ein weisses Papier vor dich hin. Was geht in dir vor. Unruhe, Unwohlsein oder erzeugt Leere Ruhe in dir. Gibt es eine völlige Leere. Was verbindest du mit Wörtern wie innere Leere, gähnende Leere, Nichts, Einsamkeit, unendlich, leere Worte...

Was für Farbe hat Leere.

Ich habe zum Thema Leere was spannendes gefunden:

http://www.seele-und-gesundheit.de/spiritualitaet/leere.html

Das Bedürfnis nach Zugehörigkeit und die Erfahrung der Leere

Zugehörigkeit vermittelt ein Gefühl der Sicherheit. Das Bedürfnis danach ist tief in der Psyche verankert. Das ist verständlich. Der Mensch kommt hilflos zur Welt. Ohne eine schützende Person kann ein Kind nicht überleben.

Das Bedürfnis, sich an eine Mutter zu binden, verschiebt sich im Laufe des Lebens auf verschiedene Objekte: Teddybären, Freunde, Partner, Besitz, Reichtum, Positionen, Meinungen, Mitgliedschaften, Glaubenssätze, Regeln, Ruhm, Erlebnisse, Erwartungen. Wie sehr man sich an Erwartungen klammert, erkennt man, wenn die Dinge wieder einmal anders laufen, als man es erwartet hatte. Statt loszulassen und mit dem Strom des Lebens fortzugehen, verteidigt so mancher seine Erwartungen wie ein wildes Tier. Planungen, Projekte, Aufgaben, Ziele, Wertvorstellungen, Selbstbilder. Wir klammern uns an alles, was uns Sicherheit verspricht.

 

Leere ist die Abwesenheit von etwas, dem man angehören könnte. Weil er fürchtet, darin verloren zu gehen, schreckt der Mensch davor zurück. Wer aber erkennt, dass er selbst die Leere ist, findet in ihr die höchste Sicherheit.

Denkst du auch so?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0