365 Minuten Achtsamkeit - Schutz

365 Minuten Achtsamkeit
Nimm dir jeden Tag 1 Minute Zeit. Zeit für dich. Spüre in dich hinein, Was nimmst du wahr bei den Gedankensplittern zu dem heutigen Thema. Mit jedem Tag, mit jeder Übung, mit jeder Minute erfährst du immer mehr und mehr über dich...

Heute:

Schutz

unser eigener Schutz ...

...wie sieht es damit aus. Wir schützen das Handy mit einer Hülle. Wir schützen die Rosen vor Erfrierungen. Wir schützen das Auto vor Rost. Wir schützen die Kinder vor Gefahren. Wir schützen das Haus vor Einbrecher. Und wie schützen wir uns selber?

Wie schützen wir uns vor Verletzungen, Schmerz, Kritik, unliebsamen Menschen, unbequemen Situationen.

Manche Menschen legen sich einen unsichtbaren Panzer zu, mauern sich ein, verschliessen ihr Herz, wickeln die Seele mit einem Stacheldraht um. Brauchen wir, ich einen Schutz.

In manchen Situationen bestimmt. Ein Anzug, den ich nach belieben an- und ausziehen kann. Eine Scheibe, die ich hin und her bewegen kann. Ein Schutzschild, das ich vor mir halten kann oder auf die Seite legen kann. Ein Lichtkreis, in den ich treten kann.

Flexibilität ist wichtig. Durch ein unüberwindbares Hindernis sperren wir uns selber ein. Aus einer Ritterrüstung kommen wir selber nicht raus. Ein eingefrorenen Herz kann sich nicht alleine erwärmen.

Vor was möchtest du dich schützen und was für Schutz wählst du für dich.

Vielleicht liefert dir die Natur oder die Tiere eine Idee. Vielleicht bedienst du dich der Schutzsymbole unserer Ahnen. Schutz kann sich wandeln und anpassen.

Siehe die nachfolgende Bilder - ironisch gemeint ☺

Kommentar schreiben

Kommentare: 0