365 Minuten Achtsamkeit - Traurigkeit

365 Minuten Achtsamkeit
Nimm dir jeden Tag 1 Minute Zeit. Zeit für dich. Spüre in dich hinein, Was nimmst du wahr bei den Gedankensplittern zu dem heutigen Thema. Mit jedem Tag, mit jeder Übung, mit jeder Minute erfährst du immer mehr und mehr über dich...

Heute das Thema - Traurigkeit

Traurigkeit, Meditation, Tod

 

Ist es dieses Grau in der Seele...

 ...dieser Schmerz in der Brust?

 

Woher kommt die Traurigkeit?

Wie merke ich es, dass ich traurig bin?

Kann die Traurigkeit positiv sein?

Kann man einfach nur so traurig sein oder gehören automatisch die negativen Erlebnisse dazu?

Ist Traurigkeit eine Krankheit?

Wie lange dauert sie? Ist sie heilbar? Gibt es Medikamente?

 

Meistens spüren wir die Traurigkeit wenn:

  • jemand gestorben ist, der uns nah stand
  • eine schwere Krankheit diagnostiziert wird
  • wir Liebeskummer haben
  • wir nicht dazugehören
  • wir immer gegen eine imaginäre Mauer rennen
  • wir unglücklich sind
  • wir uns benachteiligt fühlen

 

Kann man pauschal sagen, immer dann, wenn uns die Liebe fehlt? Vor allem die Selbstliebe?

Ist Einsamkeit die Schwester der Traurigkeit?

Empfinde ich die Traurigkeit in den dunklen Monaten stärker?

Ziehe ich andere Kleidung an, wenn die Traurigkeit da ist?

Verändere ich meinen Tagesablauf?

 

Ist die Traurigkeit fest verbunden mit Verlust?

Gibt es verschiedene Phasen?

 

Welche Formen der Traurigkeit hast du schon erlebt und wie war deine Erfahrung? Was hat die geholfen, wieder Freude zu empfinden?

Würde mich über einen regen Austausch freuen.

 

 

Traurigkeit, Trauer, Verlust

Kommentar schreiben

Kommentare: 0