365 Minuten Achtsamkeit - Flucht

365 Minuten Achtsamkeit
Nimm dir jeden Tag 1 Minute Zeit. Zeit für dich. Spüre in dich hinein, Was nimmst du wahr bei den Gedankensplittern zu dem heutigen Thema. Mit jedem Tag, mit jeder Übung, mit jeder Minute erfährst du immer mehr und mehr über dich...

Heute das Thema - Flucht

Flucht, Weglaufen, Angst

 

Fast jeden Tag sind wir auf der Flucht...

 

 

Wir flüchten vor der Kälte in die Wärme.

Wir flüchten von der Arbeit ins Wochenende.

Wir flüchten den Problemen davon.

 

Flucht ist ein Urinstinkt. Regiert von der Angst. Es ist ein Davonlaufen vor der Gefahr, Versuch sich in Sicherheit zu bringen. Meist völlig unüberlegt, chaotisch. Weit weg von der Situation, in der ich mich unwohl fühle. Projiziert auf unseren Alltag, hat die Flucht viele Gesichter, maskiert sich gerne.

 

Hast du es auch schon mal erlebt? 

Den Wunsch die Decke über den Kopf ziehen und Ruhe haben?

Am liebsten wie eine Maus im nächsten Loch verschwinden?

Unsichtbar sein?

Was waren es für Situationen und was hast du tatsächlich gemacht?

Flüchtest du von dir selbst?

 

Warum fällt es uns so schwer, zu unseren Gefühlen und Entscheidungen zu stehen? Eher laufen wir weinend davon, werden wir laut, erheben die Faust. Unfähig die richtigen Worte zu formulieren. Weg, weg, weg.

 

Stehen zu bleiben und der Gefahr ins Gesicht sehen. Unmöglich? Warum?

Dem Chef in die Augen schauen und höflich aber bestimmt die eigene Meinung vertreten.

Ohnmächtig über die Ungerechtigkeit es zu äussern anstatt zu schlucken.

 

Hat es was mit Selbstwertgefühl zu tun? Sind wir als Kinder selten oder nie zur Wort gekommen? Sind wir zu gutmütig oder harmoniesüchtig?

 

Wie gehst du mit Menschen um, die das genaue Gegenteil sind? Mutig? Herrisch? Keine Angst? Tragen die vielleicht eine Maske und versuchen die eigene Unsicherheit überspielen, übertönen.

 

Hält dich jemand fest, wenn du flüchten magst? 

Hilft die Flucht?

Stell dich heute der Flucht und komme an!

Schutzengel, Motorrad

Kommentar schreiben

Kommentare: 0