Hypno-Chirurgie/Suggestive Operationen

Hypnochirurgie, Plazebo, Hypnose, Warzen, Hamärroiden, Knieop

Die Hypno-Chirurgie ist eine spezielle Form der Hypnosetherapie.

 

Es sind Operationen ohne Narkose, ohne Skalpell. 

Es funktioniert, weil unser Gehirn nicht unterscheiden kann, ob etwas gerade real, oder nur in unserer Vorstellung geschieht. Das Unterbewusstsein löst dabei Prozesse aus, die körperlich spürbar sind.

Ähnlich dem Placeboeffekt.

 

Diese Methode eignet sich besonders für Menschen, bei denen eine "echte" Operation mit zuviel Risiken verbunden ist oder eine Operation nicht zwingend notwendig aber dennoch ratsam ist.

Mögliche Eingriffe:

  • Magenband setzen
  • Bestrahlung bei Krebserkrankung
  • Zysten/Tumore entfernen
  • Verklebungen lösen
  • Bandscheiben richten
  • Entgiftung einleiten z. B. nach der Chemo
  • Bänder/Sehnen Knie/Schulter nähen, kleben
  • Rippenbruch versorgen
  • Warzen/Altersflecken abschälen
  • Narben verschönern
  • Darm sanieren
  • Hämorrhoiden schrumpfen
  • Arthrose  behandeln
  • Osteoporose minimieren
  • offene Wunden schliessen
  • Blutung stillen

Theoretisch ist jede Operation durchführbar. Praktisch wird es mit einem neuen Bein schwierig. 

 

Besonders wichtig!

Diese Behandlung ersetzt niemals eine evtl. notwendige ärztliche Behandlung! Eine Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt ist jederzeit möglich und auch wünschenswert. Akute lebensbedrohliche Fälle, wie entzündeter Blinddarm, gehören auf jeden Fall in die Hände eines "echten" Arztes.

Ablauf:

Es sind immer mind. 3 Sitzungen á 60 min notwendig.

 

1. Sitzung

Vorgespräch, Anamnese, Abklärung

2. Sitzung

Hypno-chirurgische bzw. suggestive Operation

3. Sitzung

Nachgespräch, Kontrolle, weitere Abklärung

 

Viele Zusatzkrankenkassen beteiligen sich an den Kosten. Frage mich einfach.

Eine sehr gute Erklärung der Hypnochirurgie - Placebo wirkt!

Medizinisch belegt. Eine Sendung des SRF.